Aktuelles > News > 
04.04.2013 16:04 Alter: 5 Jahre
Kategorie: FeM - Projekte

Der 3D-Drucker ist endlich da

Schon seit längerem herbeigefiebert können wir nun endlich verkünden: unser nagelneuer 3D-Drucker ist eingetroffen! Schon in der Woche vor Ostern wurde der Drucker von German RepRap GmbH, Modell „PRotos“, in Einzelteilen geliefert.

Wir waren natürlich nicht untätig, und so wurde der Bausatz des Druckers von fleißigen aktiven Mitgliedern über Ostern aufgebaut und in Betrieb genommen.

Der Aufbau war eine Reise voller Missverständnisse, was nicht wenig an der Anleitung lag. Zwar existiert eine Anleitung für den Bausatz, jedoch ist schon der Einsatz des dazu bestellten Stahlrahmens (welcher offizielles Zubehör darstellt) ein Abenteuer, da er in der Anleitung nicht zu finden ist. Dazu kam noch, dass die Anleitung nicht sehr benutzerfreundlich gestaltet ist, da der Aufbau im Rahmen geschieht, anstatt einzelne Baugruppen vorzumontieren und dann einzubauen.


Nichtsdestotrotz, auch vor allem dank des Einfallsreichtums unserer findigen Mitglieder, ging der Aufbau relativ reibungslos von statten. Die Mechanik stand in einem Tag, und die Installation der Elektronik beanspruchte dann einen weiteren Tag. Schließlich konnten wir, am Abend des Ostermontags, den Drucker das erste Mal in Betrieb nehmen.
Dank des mitbestellten Zubehörs wie dem Stahlrahmen erreichte der Drucker ab dem ersten Druckvorgang eine überraschende Genauigkeit. Optimierungspotential und  –bedarf besteht weiterhin, was aber auch nicht überraschend ist, da der Drucker sehr modular und erweiterungsfreundlich gebaut ist.
Wir freuen uns auf jeden Fall unsere „Wollmilchsau“, wie der 3D-Drucker intern benannt wurde, in unserer Werkstatt stehen zu haben. In nächster Zeit werden noch Feinjustage und Kalibrierung erforderlich sein, jedoch druckt sie bereits jetzt Teile, um ihre Funktionalität zu erweitern. Und es ist noch kein Ende an Ideen, Ersatzteilen, Adaptern,… abzusehen, die unbedingt gedruckt werden wollen und sollen!